Superknallvinter 2017/18

Med lite snø og moderat kulde sneik vinteren seg hit i novemberen. Desemberen var rimfrostens måned – eventyrlige effekter på bjørk, rogna og furua, men til nyttårsaften kom vinteren i gang med 40 cm nysnø og det var da bare begynnelsen. Januaren hilste lite med sol men masse snøfnugg hadde den å by på! I februaren måtte elg og rådyr trekke ned fra fjellet og finne mat og ly nede i dalen. Så ble det mars og endelig var sola tilbake for fullt – kalde netter, perfekte dager til aking og langrenn – en nytelse å være ute!

Mit wenig Schnee und moderater Kälte schleicht der Winter im November heran. Im Dezember verzaubert der Rauhreif täglich aufs Neue die Welt – Birken, Vogelbeerbaum und Kiefer sowie diverses Unkraut erhalten einen filigranen Schmuck – aber dann kurz vor Silvester kommen 40 cm Neuschnee und das sollte nur ein Vorgeschmack sein! Der Januar grüßte selten freundlich, viel Grau und wirbelnde Flocken machten Arbeit. Im Februar zog es Elch und Reh aus der Höhe in die Täler auf der suche nach Futter und Schutz. Dann kam der März, endlich Sonne, kalte Nächte, perfekte Tage zum Rodeln und Skilanglaufen – ein Genuß draußen zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.